Lina Ehrig und Tatjana Halm präsentierten die Untersuchung in München
Markus Schlaf